Rollator Kaufen – Was Sie wissen sollten

Wer einen Rollator kaufen möchte, sich bisher aber noch nicht mit diesem Thema auseinandersetzen musste, dem stellen sich erst einmal grundsätzliche Fragen. Diese versuchen wir nachfolgend zu beantworten.

Die Art und Weise, wie bzw. in welche Richtung ein Gehwagen gefaltet wird, ist eine wichtige Eigenschaft und sollte bei der Anschaffung eine ebenso wichtige Rolle spielen.

Qualität und Funktionsweise von Rollatoren

Dabei geht es nicht vordergründig darum, wie ein Rollator gefaltet wird. Jedoch die Art des Faltens kann Auskunft darüber geben, wie modern in seiner Ausführung ein Gehwagen sein kann, wie komfortabel er ist und ob es sich bei der ein oder anderen Falttechnik um Modelle der neueren bzw. älteren Generation handelt. Dieses schließt selbstverständlich auch auf den zu erwartenden Preis. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Testsieger Russka Vital von der Firma Firma Ludwig Bertram GmbH.

Rollator kaufen: Es kann nicht oft genug erwähnt werden

Bei einer derartigen Anschaffung sollte immer das Preis- Leistungsverhältnis ausschlaggebend sein. Niemals allein der Preis. Weder zu billige, noch zu teure Gehwagen spiegeln die Qualität wieder.

Quelle: Amazon

Der quer gefaltete Rollator

Querfalter werden in Laufrichtung gefaltet. Daraus ergibt sich in der Regel, dass ein Gehwagen auf zwei Rädern abgestellt werden muss. Das kann dazu führen, dass der Rollator kippt, wenn er nicht sachgerecht in einem ausreichenden Winkel zur Wand steht. Vergisst man zudem die Bremsen festzustellen, kippt der Gehwagen, was im Haushalt und gerade bei älteren Menschen zu Verletzungen führen kann. Es handelt sich bei dieser Art um Modelle der älteren Generation. Meist handelt es sich bei diesen Gehhilfen zudem um echte Schwergewichte.

Ältere Menschen, Senioren schaffen es häufig nur unter großem Kraftaufwand über einen Bordstein zu hebeln. Querfalter Gehwagen haben zudem eine schwer zu bedienende Verriegelung, sodass beide Hände zum falten benötigt werden.  Bei diesen Gehhilfen mit einer solchen Verriegelung kann es zudem zu Verletzungen kommen, weil man sich beim entriegeln leicht die Finger klemmen kann.

Hier sollte man vorsichtig vorgehen. Der Vorteil bei diesen Gehwagen, sie werden meist von der Krankenkasse bezahlt bzw. leihweise zur Verfügung gestellt.

Der längs gefaltete Gehwagen

Bei dieser Art handelt es sich um eine neue Generation von Rollatoren. Sie sind meist wesentlich leichter aber dennoch ebenso stabil wie ein quer zu faltender Gehwagen. Die Besonderheit, diese Rollatoren lassen sich indes mit einer Hand zusammenfalten und bleiben an dieser Stelle auf allen vier Rädern stehen, was dazu führt, dass der Rollator sicherer steht und nicht so leicht kippen kann. Zudem ist bei vielen Modellen eine Verriegelung vorhanden, die dafür sorgen soll, dass der Gehwagen nicht von allein auseinander faltet. Auch diese Verriegelung ist meist mit einer Hand bedienbar. Im Gegensatz zum Querfalter verringert sich somit die Gefahr des Kippens bei einem Längsfalter.

Ein quer zu faltender Rollator ist zudem meist kompakter, sodass dieser ganz unkompliziert in jeden durchschnittlich geräumigen Kofferraum transportiert werden kann. Im Gegensatz zum Querfalter muss der Korb beim Falten nicht entfernt werden. Er faltet sich mit einer Hand automatisch zusammen. Auf diese Weise sind i.d.R. die Mehrzahl aller Gehwagen heute als Längsfalter konstruiert.

Die Bereifung eines Rollator

Die Bereifung sollte nicht unterschätzt werden. Sicher handelt es sich bei einem Gehwagen um kein hochgeschwindigkeits Fahrzeug. Dennoch sorgt ein ausreichendes Profil für optimale Haftung, gerade auf glatten Böden. Ebenso sollte die Gummierung nicht zu hart sein. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn die Bremsen festgestellt sind und man sich setzen oder auf dem Rollator stützen muss. Gerade für Menschen, die vermehrt, eigenständig einkaufen gehen und daher am Straßenverkehr teilnehmen.

Die Feststellbremsen

Bei älteren Modellen und Leihmodellen funktionieren die Bremsen oftmals nur mangelhaft. Nicht selten sind die Griffe der Feststellbremse schlecht platziert oder die Funktionsweise eingeschränkt, sodass man sich beim betätigen der Bremse die Finger klemmen kann. Viele Bremsen älterer Gehwagen werden zudem mit dem Fuß bedient. Das ist ein absolutes NO GO! Wer ein Hilfsmittel zur Unterstützung für das Laufen benötigt, wird selten in der Lage sein, auf einem Bein zu stehen,  um die Feststellbremsen zu betätigen. Solche Rollatoren sollten von der Wahl ausgeschlossen werden. Sicher Bremsen sind immer dann von besonderer Bedeutung, wenn man bei Spaziergängen oder während des Einkaufen auf Ruhepausen angewiesen ist und sich zwischen den Wegen auf den Gehwagen setzen muss.

Trapez oder Viereck

Diese beiden Bezeichnungen richten sich an die Positionierung der Räder. Bei einem Trapez ist der Abstand zwischen den beiden vorderen Rädern, parallel zueinander geringer, als der Abstand zwischen den hinteren Rädern, also den Rädern nahe Ihrer Beine. Ein Gehwagen mit Trapez artig ausgerichteten Radständen ist leichter zu manövrieren und sorgt so für mehr Sicherheit im Haushalt und auf den Straßen. Bei Viereck Gehwagen kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass es sich hierbei um ältere Modelle handelt. Also auch um diejenigen, die von der Krankenkasse ohne Zuzahlung gezahlt oder leihweise zur Verfügung gestellt werden.

Fazit: Wenn Sie einen Rollator kaufen, hat Sicherheit immer dann oberste Priorität, wenn Sie Dank eines Gehwagen so mobil geworden sind, dass Sie selbständig Einkäufe erledigen können und aufgrund dessen vermehrt am Straßenverkehr teilnehmen. Achten Sie daher auf sichere Bremsen, wenn möglich auf eine Klingel und ganz besonders auf angebrachte Katzenaugen.

Standardrollator Rollator Vita klappbar mit Stockhalter, Korb und Tablett

Standardrollator Rollator Vita klappbar mit Stockhalter, Korb und Tablett
  • Solider Qualitätsrollator zu einem günstigen Preis
  • hochwertige Verarbeitungsqualität
  • gut ausgestattet: Stockhalter, Korb und Tablett inklusive
49,90 €

Ähnliche Themen:

Dietz Taima

Champagner

Dolo­mite Jazz

Gemino 60

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Rollator Dietz TaimaNitro Drive MedicalDolomite Jazz 2cHandicare Gemino 60

Gewicht

6,5Kg.

7Kg.

7,3Kg.

8,5Kg.

Tragkraft

150Kg.

130Kg.

150Kg.

150Kg.

Breite

63cm

60,5cm

59,5cm

64cm

Hersteller

Dietz

Drive Medical

Invacare

Sunrise Medical

Sitzhöhe

59 cm

52 cm

51 cm oder 61 cm

62 cm

Verstellbare Griffhöhe


79-95 cm


93-105 cm

65-80 cm
75-100 cm


76-95 cm

Sitzbreite

45 cm

44,5 cm

45 cm

64 cm

Preis

137,99 €

189,95 €

199,00 €

299,00 €

Dietz Taima

Dolo­mite Jazz

Platz 1
Platz 2
Rollator Dietz TaimaDolomite Jazz 2c

Gewicht

6,5Kg.

7,3Kg.

Tragkraft

150Kg.

150Kg.

Breite

63cm

59,5cm

Hersteller

Dietz

Invacare

Sitzhöhe

59 cm

51 cm oder 61 cm

Verstellbare Griffhöhe


93-105 cm


76-95 cm

Sitzbreite

45 cm

45 cm

Preis

137,99 €

199,00 €

Champagner Nitro

Gemino 60

Platz 3
Platz 4
Nitro Drive MedicalHandicare Gemino 60

Gewicht

7Kg.

8,5Kg.

Tragkraft

130Kg.

150Kg.

Breite

60,5cm

64cm

Hersteller

Drive Medical

Sunrise Medical

Sitzhöhe

52 cm

62 cm

Verstellbare Griffhöhe


79-95 cm

65-80 cm
75-100 cm

Sitzbreite

44,5 cm

64 cm

Preis

189,95 €

299,00 €